1
Di 26.11.2002 --23:11
Mario (mailto:mario@b-o-t-z-i.de) aus EX-D├Âmitzer
Homepage:http://www.b-o-t-z-i.de

M├Âchte mich ersteinmal f├╝r Deinen Eintrag in das G├Ąstebuch meiner alten HP bedanken (ok, etwas sp├Ąt ;) ).
Kann Dein Kompliment nur zur├╝ckgeben, Du hast auch eine Super-Seite.
Mach weiter so!
2
So 05.01.2003--15:01
Stefanie (mailto:stefanie984@gmx.de) aus G├╝tersloh
Homepage:

 Hallo, ich gehe in die 12. Klasse eines Gymnasiums in G├╝tersloh (NRW) und suche Material und Zeitzeugen  f├╝r meine Facharbeit im Leistungskurs Geschichte. Dabei bin ich auf diese Homepage, die ich sehr ansprechend finde, gesto├čen. Da ich keinen direkten Emaillink gefunden habe, nutze ich den Weg ├╝bers G├Ąstebuch. Mein Facharbeit handelt von der DDR, im Besonderen Flucht(-Motiven) aus der DDR. Am Besten f├Ąnd ich es, wenn ich ein Fallbeispiel nehmen k├Ânnte (mein Vater ist auch gefl├╝chtet, aber das ist zu nah, um dar├╝ber berichten zu k├Ânnen), womit ich bei dieser Homepage w├Ąre. Fall Du/Sie Interesse haben, antworte bitte an die genannte Emailadresse. Ich w├╝rde ich mich  ├╝ber eine Antwort freuen.

 Sch├Ânen Sonntag noch, Stefanie Schulze

3
Do 27.03.2003--22:34
Schelle (mailto:schellspeed@aol.com) aus Halle
Homepage:

 Moin, moin,

mit gro├čem Interesse such ich nach solchen Geschichten wie Ihre. Ich versuche die unterschiedlichen Gef├╝hle der\"Ossis\" zur ergr├╝nden. Angefangen von Leuten wie Markus Wolf oder Stefan Heym bis hin zu meinem Vater, der selbst 1986 versucht hatte, die Republik zu verlassen. Sein Versuch ist damals gescheitert. Er wollte ├╝ber die F├Ąhre von Warnem├╝nde nach Trelleborg. Der Einstig ├╝ber die Ladefl├Ąche war ihm zwar gelungen, jedoch wurde er durch Hunde kurz vor der Zufahrt des LKW auf die F├Ąhre aufgesp├╝rt. Dies kostete ihm 18 Monate Freiheitsentzug. Ich, mittlerweile 34 Jahre alt, ertappe mich immer wieder, das positive oder negative der beiden Gesellschaftsordnungen herauszufinden und zu vergleichen. Vielleicht um den Mittelweg f├╝r sich selbst zu finden. Auf den Spuren von Geschichten wie Ihrer werde ich sicher irgendwann versuchen, die ehemalige innerdeutsche Grenze abzufahren (mit einem gel├Ąndeg├Ąngigem Motorrad), um die Deutsch-Deutsche Geschichte hautnah zu sp├╝ren. Es wird !

mich sicher auch an Ihrem Ort vorbei f├╝hren. Ich freu mich darauf und bedanke mich f├╝r Ihre Geschichte.

                                            Ciao Schelle

4
Di 16.09.2003 --22:03
Stanislav Straka (mailto:stanislav.straka@t-online.de) aus Bad Salzuflen
Homepage:

 Mein Kompliment zu der ├╝bersichtlich gestalteten HP und der interessanten Fluchtgeschichte. Es hat mich auf meine weniger spektakul├Ąre Flucht erinnert, und ich habe wieder etwas dazugelernt.

\"Dorfrepublik war f├╝r mich bis zum heutigen Tag ein unbekannter Begriff.

Also - noch einmal: Mein Kompliment.

Stan Straka

5
Fr 28.11.2003--14:05
TRAVEL photo PARAGUA (mailto:travel@softcha.com) aus PARAGUA
Homepage:http://www.softcha.com

 Hello from south of america . Paraguay. I just visited your excelant homepage. Very good work . Paraguay asuncion   HURARD CLAUDE

6
Mo 08.12.2003--14:57
anka Schmidt (mailto:a-kschmidt@web.de) aus Stuttgart
Homepage:

 halli hallo!

 ich muss ehrlich sagen, dass ich hin und weg bin von deiner page! die ist wirklich spitze und ich konnte echt nicht mehr aufh├Âren zu lesen... spannende geschichte! ich wei├č, das kommt jetzt etwas komisch, aber ich w├╝rde dich gerne zu einem vortrag nach stuttgart einladen! ich bin sch├╝lerin eines stuttgarter gymnasiums und bin in der 12. klasse. Wir m├╝ssen zum ende des schuljahres eine abschlussarbeit abgeben und ich berichte ├╝ber den mauerfall und die flucht aus der ddr! ich w├╝rde mich echt freuen, wenn ich einen zeitzeugen h├Ątte! w├Ąre nett, wenn du dich meldest!

liebe gr├╝├če, anka

7
So 25.01.2004--18:45
Ekkehard Struckholt (mailto:kestruckholt@sympatico.ca) aus Kitchener, Ontario,
Homepage:

 Ich bin in Wehningen geboren.Wir haben die Ostzohne 1952 verlassen.Mein Vater hat einmahl auf der Zieglie in Rueterberg gearbeited. Als Kinder waren wir oft in Rueterberg. Wir haben immer mit den Rueterbergern Schlachten gefochten.!997 als ich das erste mahl wieder in Deutschland war habe ich ausser Wehningen auch Rueterberg besucht. Es war eine intresante Zeit.

8
Do 29.01.200-- 09:15
Marion Sachs (mailto:) aus Lenzen
Homepage:

 Lieber Ditmar

Leider habe ich nicht die Zeit gefunden alles genau zu lesen.-Aber du hast mir ja auch schon viel von deiner Flucht erz├Ąhlt. Sicher werde ich deine Homepage wieder besuchen.-Denn die Zeit vergeht aber das Interesse an spannenden Begebenheiten nicht.

Ich w├╝nsche dir f├╝r die Zukunft alles liebe und viele Besucher. MARION

9
Mi 11.02.2004 15:25
paul cooke (mailto:paulcooke2004@yahoo.com) aus
Homepage:

 Hallo!

Ich hei├če Paul Cooke und bin Kulturwissenschaftler an der University zu Leeds. Ich untersuche die Darstellung der DDR im Internet und fand Ihre Seite sehr interessant. W├Ąren Sie bereit ein paar Fragen ├╝ber Sie und Ihre Seite zu beantworten?  Wenn Sie schon einmal meinen Fragebogen ausgef├╝llt haben, w├Ąre ich sehr dankbar, wenn Sie diesen neuen auch noch beantworten w├╝rden (ich stelle n├Ąmlich andere Fragen!). Ich werde Ihren Namen nicht benutzen und ich kann Ihnen eine Kopie von meiner Arbeit schicken, wenn ich sie geschrieben habe...

 Mfg

Paul Cooke

Lecturer in Cultural Studies

German Dept

University of Leeds

10
Sa 14.02.2004 00:04
Per Bartenwerfer (mailto:informationsarchiv@web.de) aus 26409 Wittmund
Homepage:http://www.informationsarchiv.de

 Hallo bin ├╝ber die sehr gut gemachten Seiten Ihrer Homepage seh angetan. Ich selber betreibe in Wittmund ein kleines DDR-Archiv und Museum. Bin auch Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Grenzmuseen. Vielleicht trifft man sich ja am 19. M├Ąrz beim 3.Treffen der Grenzmuseen in Tambach-Dietzenbach. W├Ąre sch├Ân sich da mal auszutauschen. Mit freundlichen Gr├╝├čen INFORMATIONSARCHIV - Per Bartenwerfer

11
Fr 02.04.2004 19:16
Hans (mailto:) aus
Homepage:

 Tolle Homepage, mit interessanten privaten Berichten, Gru├č, Hans

12
Sa 15.05.2004 18:29
Hagen Koch (mailto:berliner.mauer.archiv@t-online.de) aus Berlin
Homepage:

 Gegen das Vergessen - Die Berliner Mauer

 http://www.3sat.de/kulturzeit/lesezeit/64878/index.html

 http://www.berlingeschichte.de/bms/bmstxt01/0107spra.htm

13
Sa 12.06.2004 09:47
Klaus Harder (mailto:klaus.harder@hamburg.de) aus Hamburg
Homepage:http://www.klaushh.de

 

hallo,danke f├╝r deinen eintrag in mein g├Ąstebuch.war schon mehrmals auf deiner hp.bin auch oftmals an der elbe,wir werden uns dein dorf und die gegend dann mal genauer ansehen.dann kann ich meinen kindern deine geschichte erz├Ąhlen.  

hallo ditmar,habe mir heute deine hp angesehen.bin aber noch nicht ganz durch,geht gleich weiter.wollte nur sagen,toll,tolle hp dir alles gute und mach weiter so.

 gru├č

klaus harder

14
Di 03.08.2004 17:40
THX (mailto:) aus
Homepage:http://www.it-groups.de

Sehr informative Seite da auch ich aus dem osten stamme interessiert mich das alles sehr

 15
Mi 18.08.2004 08:08
catulus (mailto:covellin@gmx.de) aus Berlin
Homepage:http://www.bundeslaenderreform.de.vu

 Hi,

 sch├Ân ├╝bersichtlich und informativ. Du hast im Gegensatz zu vielen Ostalgieseiten ein Beispiel f├╝r Geschichtsbewu├čtsein gesetzt, das wenn ├╝berhaupt nur von einigen Eintr├Ągen in Deinem G├Ąstebuch getr├╝bt wird. Wer heute 2004 ( !! ) immer noch sagt, er komme aus DEM ( ?? ) Osten, ist leider noch nicht in Dtl. angekommen.

 viele Gr├╝├če und Danke f├╝r Deinen Eintrag in meinem G├Ąstebuch

 catulus

16
Mo 13.09.2004 11:03
patrick (mailto:info@tollebeziehung.de) aus N├Ąhe Stuttgart
Homepage:http://www.tollebeziehung.de

 Hallo,

 was f├╝r eine starke Seite. Ich bin echt beeindruckt. Ganz besonders von der Geschichte Deiner Flucht. Gro├čen Respekt! Richtig spannend. Aber das war sicher kein Spa├č, sondern absoluter Ernst. Das kann ich mir garnicht richtig vorstellen. Die Konsequenzen einer mi├čgl├╝ckten Flucht w├Ąren sicher dramatisch gewesen.Gott sei gedankt, dass Dir nichts passiert ist und Du heil ankamst.

Ich w├╝nsche Dir Gottes Segen auf Deinem weiteren Lebensweg.

 Lieben Gru├č

patrick :)

17
Do 30.09.2004 17:58
Erika Illy (mailto:erikailly@bluwine.ch) aus 3714 Frutigen
 

Hallo, diese HP hat mich fasziniert! Ich bin urspr├╝nglich Deutsche, lebe aber seit Jahrzehnten in der Schweiz. Da keine verwandtschaftlichen Beziehungen zur DDR bestanden, habe ich Anfang der 50-iger Jahre eine Brieffreundin gesucht. Daraus ist eine sehr sch├Âne Freundschaft geworden. Es gab meinerseits immer wieder Besuche und auch meine Freundin aus Rathenow war vor dem Mauerbau und auch 2 x danach auf Besuch. Ihr Mann hatte Geschwister im Westen, dadurch durfte sie zu Festen raus. Inzwischen sind die Besuche viel h├Ąufiger  geworden. Gerade war ich wieder dort und kam nun durch die Suche nach einem Quartier in Berlin auf deine HP... Diese ganze Sache interessiert mich sehr! Ich frage immer wieder nach der Vergangenheit, nach dem Verlauf der Mauer. Und ich bin unendlich dankbar, dass sie nur noch ein Museumsst├╝ck ist. Ich freue mich ├╝ber jedes Haus und jede Stadt, die wieder in ihrem alten Schmuck erstanden sind. Dank Geldmangel wurde ja viel der alten, wertvollen Substanz erhalten und erstrahlt nun wieder im neuen Glanz. Mir gef├Ąllt auch Berlin sehr gut! Ich findes es sehr gut, dass diese Stadt wieder zur Hauptstadt wurde.

Ich w├╝nsche dir und allen Leserinnen und Lesern ein gutes, erfreuliches Leben mit der bestm├Âglichen Lebensqualit├Ąt.

 Viele Gr├╝sse aus der Schweiz

Erika

18
Fr 08.10.2004 04:08
Robby (mailto:reberl@gmx.de) aus Tuttlingen
Homepage:

 Hallo Ditmar,

durch Zufall bin ich auf dieser Seite gelandet. Als ehemaliger DDR-B├╝rger hab ich mir die Zeit genommen und deine Seite ausf├╝hrlich durchgelesen, besonders die Liste ├╝ber die Opfer. Ich finde es gut wenn man auch an diese Seite der DDR erinnert wird. Leider scheint das zu schnell in Vergessenheit zu geraten. Diese Opfer sollen eine Mahnung gegen meschliche Willk├╝r und Dummheit sein.

 Liebe Gr├╝sse

Robby

19
Mi 22.12.2004 13:53
A. Altenau (mailto:a.a.altenau@t-online.de) aus
Homepage:

 Hallo ,

ich habe mir die Seite gr├╝ndlich angesehen und die Beitr├Ąge fasziniert gelesen, ich finde es gut das all das Leid nicht in Vergessenheit ger├Ąt.Mein Interesse an die DDR ist erst in den letzten Jahren gewachsen,  nachdem ich das erste Mal die Grenzbefestigungen gesehen habe, ich war total geschockt.Ich habe vorher nie Kontakt mit der DDR gahabt, da keinerlei Beziehungen zur ehemaligen DDR bestanden. Gerne w├Ąre ich in die ehemalige DDR gefahren, wenn ich Gelegenheit dazu gehabt h├Ątte.Heute finde ich es schade, dass schon so viel verloren gegangen ist. An vielen Stellen gibt es keine Hinweise mehr auf den ehemaligen Grenzverlauf.

Nochmals vielen Dank f├╝r die tollen Seiten.

20
Fr 31.12.2004 02:40
Holger (mailto:hollie44@web.de) aus Westerwald
Homepage:http://www.rollihollie.de

 Hallo Ditmar,

...noch bin ich nicht fertig, aber ich komme ganz bestimmt wieder! Bin ├╝ber eine der vielen Grenzseiten, wo du deine HP.-Anschrift hinterlassen hast hier gelandet und begeistert. Ich habe von 1976-78 von der Wische bis in den Bereich D├Âmitz gedient. Dort hatte ich 78 auf der Zufahrt zur Elbbr├╝cke einen schweren Unfall mit Folgen. W├Ąhrend meiner Dienstzeit habe ich selbst ab und zu mich mit den Gedanken getragen, so wie du ein neues Leben zu beginnen. Leider hatte ich dazu nicht so viel Mut wie du.Umso mehr freut es mich f├╝r dich, dass du es letztlich geschafft hast und deine W├╝nsche in Erf├╝llung gegangen sind. Glaub mir, ich kann mich voll und ganz in deine Gedanken und ├ängste, die du damals gehabt hast, versetzen.

Vielleicht kann man sich ja mal austauschen.

Gruss Holger

21
Di 29.03.2005 00:16
H.Baumann (mailto:) aus N├Ąhe Frankfurt/Main
Homepage:

 Kompliment und Anerkennung f├╝r diese informativen, interessanten und auch - da sie viel Pers├Ânliches enthalten - menschlich anr├╝hrenden Seiten und Darstellungen zu den vielf├Ąltigen Aspekten dieses inzwischen nicht mehr real existierenden Sozialismus.:) .Schade, dass diese beeindruckenden Seiten in keinem Link bei einschl├Ągigen DDR-Webseiten,anderen \"Grenzerinnerungsseiten\"

oder DDR-Suchmaschinen auftauchten (oder habe ich es ├╝bersehen?).

Gru├č H.B.

 22
Di 05.04.2005 22:05
lars (mailto:afsd@gmx.de) aus
Homepage:http://www.familiekrone.tk

 hallo! nette seite ;) bin ich gerad zuf├Ąllig draufgestossen. mfg lars krone

 23
Do 21.04.2005 15:23
sonja (mailto:pferderoulade@web.de) aus berlin
Homepage:

 dankesch├Ân

ich mache gerade eine mappe f├╝r die schule ├╝ber die mauer und da kommt mir deine page schon sehr sehr gelegen das hast zu wundervoll ausf├╝hrlich und strukturiert gemacht du bist spitze ich werd mit eine eins holen, weil ich so gut von dir informiert wurde bis denne

24
Mi 04.05.2005 13:17
Petra (mailto:xypetra@yahoo.de) aus Saarland
Homepage:

 Ich interessiere mich sehr f├╝r die Deutsch-Deutsche Geschichte seit 1945. Diese Homepage gef├Ąllt mir sehr gut, guter Aufbau und gute Berichte. Es erschauert mich jedoch immer wieder, was Menschen anderen Menschen zum Wohle eines Staates antun k├Ânnen.

Gru├č Petra

25
Mi 25.05.2005 12:44
Volker (mailto:v.s.harms@t-online.de) aus Hofgeismar
Homepage:http://volkers.ws24.de

 Hallo.

Auch ich komme aus dem sch├Ânen Mecklenburg. Habe meine Reise in dem Westen aber erst am letzten Tag vor Grenz├Âffnung angetreten - aber noch ├╝ber Praha, bin ja auch noch nicht so alt :D :D :D . Deine Geschichte hat mir wiedermal eine G├Ąnsehaut fabriziert. Dennoch finde ich es sch├Ân, dass du diese Geschichte hier so offen darstellst. Alle Menschen m├╝ssen erfahren, wie es damals gewesen ist. Das ist ja auch gut, um mit den Menschen einen richtigen Umgang zu finden. Auch ich bin gl├╝cklich hier, und freue mich einfach, andere Gegenden kennenzulernen.

Auch die gesamte HP ist dir wirklich gut gelungen, gro├čes Lob.

Gru├č und alles Gute

Volker

26
Do 26.05.2005 11:16
grisu-1 (mailto:grisu-1@web.de) aus insel r├╝gen
Homepage:http://www.grisu-1.de.vu

 super gemachte homepage, sehr informativ, weiter so. viele gr├╝├če von der insel r├╝gen.       :)

27
Sa 27.08.2005 00:36
Baumann (mailto:) aus Ffm.
Homepage:

 Hallo,

habe es schon einmal unter Nr.22 erw├Ąhnt :Ihre Seiten verdienen es wirklich (aufgrund ihrer Qualit├Ąt usw.) unbedingt in ├╝bergeordneten "Links" aufgenommen zu werden....!Vielleicht sollten Sie dies doch mal in Erw├Ągung ziehen und entsprechend handeln........(w├Ąre wirklich schade, wenn nicht !).

Gru├č H.Baumann (Uni/ Frankfurt/Main)

28
Mo 12.09.2005 19:51
TV-Hinweis (mailto:) aus
Homepage:

 Heute (12.9) in der Sendung "Als der Osten Westen wurde" auf Phoenix, wurden Szenen aus der damaligen Dorfrepublik R├╝terberg gezeigt und Menschen von damals aus R├╝terberg kamen zu Wort.

Die Sendung wird am 15.9 (8.15) und am 18.9. (13.00) auf Phoenix wiederholt.

Gru├č B.

29
Sa 01.10.2005 00:36
Nie-wieder-DDR (mailto:) aus im Grenzgebiet...
Homepage:

 Interessantes zum Thema auch unter : www.kleiner-grenzverkehr.de

30
Di 08.11.2005 21:49
Baumann (mailto:) aus
Homepage:

 Wow...., Ihr R├╝terberger B├╝rger seid  ja schon wieder im Fernsehen gewesen (8.11. abends auf Arte) und das zahlreich und in aller Ausf├╝hrlichkeit...., Kompliment !

B.

31
Mo 20.02.2006 14:37
Ren├ę Gust  (mailto:h.schoenauer@surf-club.de) aus Berlin
Homepage:

 Ich sage einfach mal Hallo.

Ich will mich kurz einmal vorstellen, ich finde es super, da├č es Menschen gibt, die was tun, damit diese grausamme Zeit nicht vergessen wird, denn ich selbst bin Opfer diese Verbrecherischen Regim geworden. Ich wollte selbst einmal als 13 J├Ąhriger, nur gedanklich und als 16J├Ąhriger in die Tat umsetzen, die Flucht aus der DDR, was blos beim versuch blieb, da wurde ich in der Friedrichsstrasse Verhaftet, kam in Haft, wurde dann, wegen versuchter Republikflucht in Tateinheit mit ├Âffendlicher Herabw├╝rdigung zu einer Zuchthausstrafe von 6 1/2 Jahren veruteilt, die ich dann im Stasiknast Hohensch├Ânhausen und Bautzen absitzen muste, ich mu├č kurz inne halten, weil mir die Tr├Ąnen kommen, denn es tut so weh, aber ich finde, solche Menschen wie Dich sollte es noch mehr geben. Danke f├╝r deine Geduld. Gru├č Ren├ę

 32
Mo 13.03.2006 14:09
Michael (mailto:) aus
Homepage:http://www.mkschubert.de

 Hallo Ditmar! Ich sende dir einen herzlichen Gruss. Habe mir gerade deine Webseite angeschaut und staune nicht schlecht. Sehr interessant gestaltet. Du hast dir sehr viel M├╝he gegeben. Gef├Ąllt mir! W├╝nsche dir mit deiner Seite weiterhin viel Spass, Erfolg und allseits gute Nerven! Wer mag, kann mir gern auf meinen Reiseseiten (Neuseeland/Australien, USA/Kanada, Singapur/Thailand, Irland/England) einen Gegenbesuch abstatten. Viele Gr├╝sse und einen sch├Ânen Tag w├╝nscht dir Michael!

33
Sa 07.10.2006 01:34
... war ein DDR-Fan (mailto:) aus
Homepage:

 Hallo,

Du hast es richtig gemacht , damals in die BRD "r├╝berzumachen" !!!!! "Wir "Spinner" (Idealisten) sind damals in der DDR geblieben und dachten - trotz mancherlei Zweifel - das System k├Ânnte sich irgendwie .... reformieren ..! Unfassbar - durch die dann erfolgten Erkenntnisse der damaligen Wendezeit her (und danach)..Wenn ich noch daran denke, was w├Ąhrend der "Wende" und kurz danach auf  DDR-Seite so unvermittelt f├╝r uns alle ans Tageslicht kam, wird mir heute noch schlecht ! In meinem DDR/SED Kopf war damals ein einziges Tr├╝mmerfeld .......! Nicht nur, weil ich durch den Wegfall der Grenze ..... den "Westen" gesehen hatte und wie`s da aussah ......(das hat fast schon gereicht), sondern auch wegen der dann erkannten totalen Verlogenheit des SED - Apparates, der Korruption im Poltb├╝ro, der Machenschaften von Mielke, Schalck-Golodkowski, Harry Tisch usw. usw. Will sie alle gar nicht aufz├Ąhlen mit ihren absurden,  polit-kriminellen Machenschaften....!  Traurig nur, vor allem f├╝r die ehem. DDR-B├╝rger, dass die Wiedervereinigung in wirtschaftlich sehr schwierigen Zeiten ( und danach die Zeit auch nicht besser ...) stattgefunden hat.

 Gru├č von einem ehem. DDR-B├╝rger

34
Sa 04.11.2006 19:09
Erwin Zengerer (mailto:bucsdenpirat@hotmail.com) aus Klagenfurt
Homepage: http://www.bucsdenpirat.mx35.de

 Eine sehr gute Page mit sehr wertvollen informationen,vor allem die Flucht ! Ich schau wieder rein. Gr├╝sse aus ├ľsterreich

35
Sa 25.11.2006 15:41
Rien Mol (mailto:Renmol@hotmail.com) aus Zierikzee, Holland
Homepage:

 Thank you for your story. It is very interesting. I did visit DDR many times (In 1972 when I was 20 years old for the first time, to 1984 for the last time). I was always happy to pass the border (back), but unhappy to leave my friends behind. I am sorry that not more memorials are left. In Berlin I almost cannot find the remainings of the Mauer any more. We should not forget!

Thanks again.

36
Sa 26.05.2007 11:37
Dankward Sidow (mailto:dankward@sidow.info) aus Hamburg
Homepage:

 Hallo, Ditmar,

mit gro├čem Interesse habe ich alles gelesen, was Sie unter den ersten sechs Punkten geschrieben haben, ├╝ber Ihr Leben in R├╝terberg, ├╝ber die Verh├Ąltnisse dort, Ihre Flucht. Sie schildern  sehr anschaulich und lebhaft, auch das Leben unter den Gesichtspunkten des F├╝r und Wider. Wirklich lobenswert, auch Ihre sch├Ânen Bilder aus der geliebten Heimat ÔÇô wunderbar die Wolken ├╝ber der Elbe. Sie regen mich richtig an, mal wieder elbauf zu fahren und Hitzacker, D├Âmitz und R├╝terberg zu besuchen (was wohl am 31.Mai mit Freunden geschehen soll). Auch die gute Gestaltung verdient herausgehoben zu werden.Und trotzdem des Lobes gibt es ein Aber. (Ihre Aufforderung zur Kritik macht es mir leichter.) Was mich und wom├Âglich bei aller Anschaulichkeit Ihrer Berichte  auch noch andere interessierte Leser st├Âren k├Ânnte: mich st├Âren die doch sehr zahlreichen Fehler ÔÇô Rechtschreib-  und Zeichensetzungsfehler. Viel w├╝rde schon bewirken, wenn Sie sich  der Worte das und da├č/dass mal widmen w├╝rden. (Schon in der Aufforderung, ins G├Ąstebuch zu schreiben, ÔÇ×ich nehme anÔÇť m├╝├čte es ÔÇ×da├č...ÔÇť lauten)  Ich w├╝rde Ihnen dabei sogar gern behilflich sein.

Frohe Pfingsten mit bestem Gru├č

 Dankward Sidow

37
Mi 27.06.2007 18:33
Michel (mailto:panzer502mike@home.nl) aus Die Niederlande
Homepage:

 Ditmar,

 Deine Internetseite hat mir sehr gut gefallen.F├╝r manche die das gefuehl von Freiheit in den letzen Jahren kaum noch schaetzen (meistens Jugendliche), ein Mu├č zum lesen! Vor ungef├Ąhr eine Woche war ich zusammen mit meiner Freundin noch in H├Âtensleben als Teil unserer Durchreise in Richtung Berlin. Wir haben uns dort das Denkmal angesehen.Wenn man damals als DDR-B├╝rger Verwandte im Westen hatte, oder einfach eine andere Meinung, zeigt diese Stelle sehr deutlich welche Machtlosigkeit die unmenschliche Teilung Deutschlands zu Stande brachte.

 Mit freundlichem Gru├č,

Michel

38
Di 24.07.2007 18:42
Pawel (mailto:) aus Moskau,Russland
Homepage:

 Schokiert!

Respekt und haerzliches Danke schoen!

39
So 29.07.2007 01:38
Helmut (mailto:) aus
Homepage:


Hallo Ditmar,

Du warst ja neulich sogar im Fernsehen !!!! (Irgendwie kam mir der Name da bekannt vor, da ich hier schon ├Âfters reingeschaut habe). Ist schon was anderes , wenn man die Person, die man nur vom Schreiben her kennt, auch mal  sieht !

Wollte Dir nur sagen, dass ich Dich und Deine Aussagen in der NDR-Sendung ├╝ber die "Grenze" sehr interessant und sympathisch fand, genau wie Deine Seite hier !

Servus Helmut

 40
Di 16.10.2007 05:53
Mirko (mailto:info@variohost24.de) aus Hannover
Homepage:http://webutils.variohost24.de

 Hallo

 nette Homepage. Ich bin nur durch Zufall auf diese Seite geso├čen und dachte sag ich mal Hallo.

 Weiter so Gru├č Mirko

41
Di 12.02.2008 22:08
Isso (mailto:) aus Berlin
Homepage:


Altkader des DDR-Geheimdienstes, der sogen.Stasi, und auch Teile der PDS usw. verbiegen auf Konferenzen und in Publikationen heutzutage leider immer frecher die Geschichte.

Man muss um der geschichtlichen Wahrheit willen und auch aus Respekt vor den Opfern weiterhin konsequent dagegenhalten!!!!

Isso

42
So 23.03.2008 16:25
Sven (mailto:eurosky@gmx.com) aus Berlin
Homepage:

Spannende Geschichte. Habe sie gelesen  und dabei geschwitzt. Meine Flucht basierte 1987 von Anfang an auf Verrat. Was zu Folge hatte das ich zu 1,3 Jahre Knast verurteilt wurde. Egal wurde dann 11 Monate sp├Ąter abgeschoben.

 Sven

43
So 26.10.2008 00:10
Wolfgang Sch├Âttler (mailto:wschoettler@t-online.de) aus Kassel
Homepage:

 Hallo!

Als in Ludwigslust Aufgewachsener und im Januar 1962 aus der DDR auf abenteuerliche Weise gefl├╝chtet, habe ich Ihre HP mit gro├čem Interesse studiert. R├╝terberg war mir damals auch schon ein Begriff, fl├╝chtete doch kurz vor mir ein ehemaliger Schulkamerad (Berufsschule Ludwigslust) aus R├╝terberg (G├╝nter H..l) ebenfalls bei R├╝terberg ├╝ber die Elbe. Sofort nach der Wende war ich mehrere Male in R├╝terberg und konnte somit noch die scheu├člichen Grenzanlagen rund um das Dorf betrachten. Ich kann die Motive zu Ihrer Flucht sehr gut nachvollziehen. Aus eigener Erfahrung wei├č ich auch, da├č es nicht ungef├Ąhrlich warm Respekt! Bei meiner eigenen Flucht im Kessel eines Tanklasters war ich ├╝brigens gerade 19 Jahre alt; ein paar Tage vorher mu├čte ich mich "freiwillig" zur NVA melden und hatte auch schon Bescheid bekommen wo ich hin sollte n├Ąmmlich zu einer Panzerdivision an die Ostsee. Mit dem G├╝nter H..l hatte ich mich sp├Ąter auch getroffen (er wohnte damals in der N├Ąhe von Ramstein), wir hatten uns viel zu erz├Ąhlen. Daher kam auch mein Interesse an R├╝terberg.Ich w├╝nsche Ihnen f├╝r Ihre HP alles Gute und viele User zum anklicken.